Berichte

Lehrgang des »Goshin Jitsu Verbandes Bremen« in Heilshorn

Am Samstag, den 15. September 2018, war die SV-Abteilung zu einen offiziellen Lehrgang des Goshin Jitsu Verbandes Bremen eingeladen. Gastgeber war Martin Giehle in seinen »Bewegungspark-Fightclub« Heilshorn. Themen des Lehrgangs waren die Vorstellung und Einführung in das »Tai-Jitsu« und »Parkour«. 

»Tai Jitsu« bedeutet übersetzt »Körper Kunst« bzw. »Technik des Körpers« und ist eine effektive Selbstverteidigungsform. Als »Parkour« bezeichnet man den sportlichen Hindernislauf z.B. innerhalb einer Stadt, bei dem die Teilnehmenden auf dem schnellsten Weg, ohne Umwege zum Ziel gelangen und somit klettern, springen o. Ä. müssen. 

Die Trainingsstätte von Martin Giehle ist ein Outdoor Dojo in dem er mit seinen Schülern das ganze Jahr über draußen trainiert. Die Kombination von Parkour und Kampfsport ist sehr faszinierend und spannend. Bei super schönem Wetter waren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer hoch motiviert und hatte sehr viel Spaß am dreistündigen Lehrgang. Sowohl Kinder als auch Erwachsene nahmen am Lehrgang teil, was mal wieder gezeigt hat, dass diese Kombination sehr gut funktioniert. 

Obwohl Michael Giehle an diesen Tag Geburtstag hatte, ließ er es sich nicht nehmen den Lehrgang auszurichten. Im Anschluss gab es noch ein kleines Geburtstagsgrillen mit allen Aktiven. Anwesend waren Mitglieder mehrerer Schulen und Vereine, unter anderen die BTV 1877 mit Uwe Martin und seinem Sohn Simon, Sahra Thomas und Frank Burdorf sowie der TSV Borgfeld mit den Vorstandsmitgliedern Peter Wendelken und Kai Krüger und einigen Schülern. 

Da der Lehrgang ein voller Erfolg war, wurde sofort beschlossen einen großen Kinderlehrgang auszurichten. Ein Termin wird noch bekannt gegeben. Unser Dank gilt Martin Giehle und seinem Team, die den Lehrgang fantastisch geleitet haben. 

So viel Spaß hatten wir lange nicht mehr!

Frank Burdorf

Vor der Sommerpause noch Prüfung abgelegt!

Am Dienstag, den 19.6.2018 hat Anja Hein ihre erste Prüfung zum Gelbgurt im Goshin-Jitsu erfolgreich abgelegt.

Anja ist eine von den "neuen” in unserer Erwachsenengruppe und somit noch gar nicht so lange dabei. Trotzdem hat sie sich der Prüfung zum Gelbgurt gestellt und mit ihrer Prüfungspartnerin Sarah Thomas eine tolle Prüfung abgelegt. Erwähnenswert ist, das Anja demnächst 50 Jahre alt wird und sich trotzdem nicht geziert hat Gas zu geben, um weiter zu kommen. Das zeigt uns immer wieder, das das Alter keine Rolle spielt.

Herzlichen Glückwunsch dir Anja.

LG Frank Burdorf

Belgier können nicht nur Pommes und Pralinen

…sondern auch gute Abwehrtechniken.

Das konnten wir, (Frank Burdorf - 6. Dan und unser Trainer, Uwe Felsmann - Abteilungsleiter SV, Thomas Barten, Simon Egge, Marie Toussaint) am 10.02.2018 in Hambergen erfahren.

Hugo Bleys aus Antwerpen - 9. Dan - lockte Teilnehmer aus der ganzen Republik an. Neben sehr guten Techniken gab es eine gelungene individuelle Betreuung und Korrektur. Das Tempo und der Umfang waren angenehm angemessen. Vor allem aber hob sich dieser Lehrgang durch die Darstellung von Hugo Bleys mit seinem Uke (Trainingspartner) Igor deutlich von anderen ab. Ich kann mich nicht erinnern, bei allem Ernst in der Sache selbst, schon mal so viel gelacht zu haben.

Eine schöne Erfahrung, gut auch, dass wir wieder mehr Teilnehmer waren und auch welche aus der „jungen Fraktion“ dabei hatten.

Frank hat noch zwei weitere Lehrgänge in diesem Halbjahr organisiert. Darauf freuen wir uns jetzt schon.

Thomas Barten

Gürtelprüfungen zum Jahresabschluss

Bestandene Prüfungen am 19.12.17
und am 22.12.17

Traditionell zum Jahresende fanden auch in diesem Jahr wieder Prüfungen im Jiu-Jitsu/ Goshin-Jitsu statt. Am Dienstag den 19.12.2017 wurden die ersten Prüfungen in der Halle der Schule Schmidtstraße abgelegt, am 22. Dezember dann der zweite Teil der Prüflinge in der Schulturnhalle am Alten Postweg. Wie immer wollten viele Zuschauer ihre Schützlinge bei den Prüfungen begleiten. So waren wieder Eltern, Oma und Opa, Onkel, Tante und Freunde zu den Prüfungen erschienen. Die Stimmung war sehr gut und die Prüfungen konnten beginnen. Es war wieder eine Freude sich die jungen Sportler anzuschauen und die gezeigten Leistungen beeindruckten Prüfer und Zuschauer.

Geprüft wurden zum Grüngurt Marie Toussaint und Julija Jelisavac. Beide können und werden ab dem neuen Jahr Assistenz-Trainerinnen der Selbstverteidigung bei der BTV 1877.

Zum Orangegurt wurden Mia Schmütz, Simon Bildstein, Emma Johanne Rüdel und Jakop Schellhammer geprüft.

Die Prüfung zum Gelb-Orangegurt legten Theo Pütz, Louis Orlando Rüdel, Hanna Mencz, Luisa Marie Thomas, Jannes Hoyer und Paula Schellhammer ab.

Die Gelbgürtel erhielten Henri Rucka, Jacob Oelerich und Julian Knacke Lodeiro. Die ersten und bestimmt nicht letzten Prüfungen zum Weiß-Gelbgurt machten Samuel Thomas und Esther Gerken. Wir freuen uns schon auf die nächsten Prüfungen und gehen alle zufrieden in die Weihnachtspause.

Frank Burdorf

Am Ziel! Schwarzer Gürtel und Oranger Gürtel

1. Dan für Thomas Barten
Thomas und Sarah (Mitte)

Am 14.12.2017 um 20.00 Uhr war es geschafft! Thomas Barten, Mitglied der BTV 1877-Selbstverteidigungsabteilung, hat mit sagenhaften 56 Jahren seine Prüfung im Goshin-Jitsu zum 1. DAN (schwarzer Gürtel) erfolgreich bestanden. Die Prüfung fand in der Sporthalle des TSV-Borgfeld statt. Thomas hatte sich mehr als ein halbes Jahr auf diese Prüfung vorbereitet. Ein Trainingspensum von 4-5 Mal in der Woche neben seiner beruflichen Selbständigkeit und das mit 56 Jahren ist eine Höchstleistung die ihresgleichen sucht. Prüfer waren Peter Wendelken, Sven Krampe und Kai Krüger welche allesamt von der gezeigten Leistung sehr beeindruckt waren. Trainer Frank Burdorf ist sehr stolz auf seinen Schützling und freut sich darüber der BTV 1877 einen neuen Meister im Verein präsentieren zu können.
Neben Thomas Barten wurde auch Sarah Thomas zum orange-Gurt geprüft. Sie bestand ebenfalls mit Bravour. Sarah, berufstätige Mutter zweier Kinder, trainierte zielstrebig auf ihre Prüfung hin und hat es sich mehr als verdient den orangenen Gurt tragen zu dürfen. Dank geht auch an die Prüfungspartner Alexander Demitschew und Finn Barten, ohne die eine Prüfung nicht möglich gewesen wäre.
Frank Burdorf

6. Dan für Frank Burdorf

Frank Burdorf Großmeister
Eine besondere Ehre wurde unserem langjährigen Trainer Frank Burdorf am 25.11.2017 zuteil.
Frank Burdorf bekam den 6. Dan im Goshin Jitsu verliehen. Damit hat die BTV jetzt einen Großmeister in seinen Reihen.
Frank, bisher Träger des 5. Dan, unser Trainer und die zentrale Figur in unserer Selbstverteidigungsabteilung, ist auch schon seit einiger Zeit Prüfungs- und Lehrgangswart des Goshin Jitsu Verbandes Bremen. Er war Gründungsmitglied des Verbandes und kann auf eine stolze Kampfsportvita zurückblicken.
1988 begann Frank mit der Selbstverteidigung unter seinem damaligen Meister Horst Lindenau im Studio der Selbstverteidigung (SDS Bremen). Er trainierte unter Legenden wie Horst Weiland im ATK System. 1990 übernahm er das SDS Bremen und leitet es bis 2000. 1992 machte Frank seinen 1. Dan (Meisterprüfung). 2001 kam Frank zur BTV 1877 und ist dem Verein bis heute treu.
 
Trotz seiner hohen Belastung im Beruf hat er immer ein offenes Ohr für seine Schüler und ist auch weit über das normale Maß hinaus einsatzbereit.
Dass Frank auch sportlich immer noch eine Granate ist weiß jeder der mal mit ihm trainieren „durfte“. Da hinterlässt er immer einen sehr bleibenden Eindruck.
 
Vor allem aber ist ihm zu verdanken, dass ungezählte Kinder ihre Zeit nicht vor dem Computer sondern in der Sporthalle verbracht haben und heute fitter und selbstbewusster durchs Leben gehen.
Daran erkennt man den wahren Meister.
Auf den Fotos ist Frank jetzt auch an seinem rot-weißen Gürtel zu erkennen und nicht nur daran, dass er der bestaussehenste Budosportler von allen ist. Das war er vorher auch schon immer.
Wir gratulieren Frank von Herzen für diese verdiente Auszeichnung.
 
Thomas Barten

Selbstverteidiger beim Aikido-Lehrgang in Borgfeld

"Auf sanfte Weise jemanden vom Gegenteil überzeugen" - unter diesem Motto hätte der Aikido Lehrgang des Bremer Goshin Jitsu Verbandes auch stehen können. Dieser fand am 25.11.17 mal wieder beim befreundeten TSV Borgfeld statt.
Andre Grube als Referent hat den BTV Selbstverteidigern diese Techniken wunderbar erklärt.
Dabei wurde uns auch sehr schnell klar, dass die so eleganten und fließenden Bewegungen des Aikido, entsprechend ausgeführt, auch eindrucksvolle Wirkung zeigen können.  
Es lohnt sich also immer über den Tellerrand zu gucken.
Dabei  ist wieder erstaunlich wieviel man von anderen Stilrichtungen lernen kann und wieviel man auch wiedererkennt.
Danke an Andre und an unsere Sportsfreunde aus Borgfeld für die Organisation und den gewohnt reibungslosen Ablauf.
Hoffentlich können wir diese Lehrgänge noch oft besuchen.
Eine echte Erfolgsstory diese Zusammenarbeit.
Thomas Barten